Heute | 18:00 Uhr
Fußball | Champions League
Zenit St. Petersburg - AS Monaco
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
Bayer Leverkusen - Sp. Lissabon
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
RSC Anderlecht - Bor. Dortmund
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
7 Spiele in der Konferenz
Donnerstag | 19:00 Uhr
Fußball | Europa League
VfL Wolfsburg - OSC Lille
Donnerstag | 19:00 Uhr
Fußball | Europa League
2. Spieltag in der Konferenz
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES
1. FC NürnbergEintracht BraunschweigSpVgg Greuther Fürth1. FC KaiserslauternKarlsruher SCFortuna DüsseldorfTSV 1860 MünchenFC St. PauliFC Union BerlinFC IngolstadtVfR AalenSV SandhausenFSV FrankfurtFC Erzgebirge AueVfL BochumRB Leipzig1. FC HeidenheimDarmstadt 98
20. Spieltag

SC Paderborn 07 : Eintracht Braunschweig 1:2 (0:1)

Sa, 02.02.2013, 13:00 Uhr, Benteler-Arena, Paderborn
11.000 Zuschauer - Günter Perl (München)

Braunschweig auf Bundesliga-Kurs: Sieg in Paderborn
02.02.13

Braunschweigs Mirko Boland (r) schirmt den Paderborner Diego Demme vom Ball ab. Foto: Oliver Krato
Foto: dpa

Eintracht Braunschweig befindet sich auch nach der Winterpause auf Kurs Erstklassigkeit. Mit dem 2:1 (1:0)-Sieg am Samstag beim SC Paderborn festigte das Team von Coach Torsten Lieberknecht die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga.

Oliver Petersch (9. Minute) und Deniz Dogan (74.) erzielten vor 10.709 Zuschauern in Paderborn die Tore für die Gäste. Für die Paderborner, die bereits ihre letzten vier Spiele vor der Winterpause verloren hatten und den Sturz in die Abstiegszone befürchten müssen, traf Thomas Bertels (90.+2).

Braunschweig kontrollierte im ersten Abschnitt die Partie und profitierte vom schnellen Führungstreffer. In seinem ersten Saisoneinsatz nach fast einjähriger Verletzungspause traf Petersch mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern. Orhan Ademi (38.) verpasste nach guter Einzelleistung die Möglichkeit, die Führung vor der Pause auszubauen. Paderborn wirkte verunsichert und fand lange nicht zu seinem Rhythmus. Erst in der 68. Minute sorgte ein Freistoß von Alban Meha für Gefahr. Dogan baute die Braunschweiger Führung schließlich aus, Bertels gelang nur noch der Anschlusstreffer.